Skiklub Ramsau
   

Nordic Team des SK Ramsau beim 2.Lauf zum Sommercup

 

Kaja Sczepanski und Paul Assem überzeugen mit den Tagesbestzeiten beim Inline-Bewerb.

 

Im Rahmen des Adelholzener Sommercups 2015, der Sommer Rennserie des Skiverbandes Chiemgau für nordische und alpine Nachwuchsskisportler, fand am Tag der deutschen Einheit der zweite Wettbewerb in der Chiemgau Arena in Ruhpolding statt. Dabei wurde sowohl ein Staffel-,  als auch ein Inline –Bewerb ausgerichtet. Im Staffelwettbewerb traten die Vereinsstaffeln mit jeweils 4 Sportlern in den Disziplinen, Crosslauf (2km), Skirollern (3Km), Mountain Bike (3Km) und Inline Slalom (800m) an. Insgesamt traten 26 Vereinsstaffeln des Chiemgaus gegeneinander an. Der Sieg ging dabei an den SC Vachendorf , während sich die  drei Staffeln des  Sk Ramsau mit den Plätzen 21, 23 und 24 zufrieden geben mussten.

 

Im Inline Wettbewerb hingegen, wobei eine Strecke mit verschiedenen Hindernissen schnellstmöglichst zu absolvieren war, dominierten die Ramsauer SportlerInnen das Geschehen. Erstmals gab es dabei heuer keine Altersklassenwertung, sondern es galt unter den 50 angetretenen Inlinern den schnellsten Buben und das schnellste Mädchen des Chiemgaus ausfindig zu machen.  Am Ende stand fest, beide kommen vom Nordic Team des SK Ramsau. Paul Assem siegte souverän in der Bubenklasse und Kaja Sczepanski konnte sich knapp vor der Mannschaftskollegin Magdalena Köppl den Tagessieg bei den Mädchen sichern.  

Impressionen:

IMG_0099

 

 
IMG_0118

 

     
IMG_0122

 

 
IMG_0126